medizinische Druckluft

Medizinische Druckluft im Sinne der DIN EN ISO 7396-1 regelt die Versorgungssysteme für Druckluft in Krankenhäusern, für medizinische Druckluft und auch zum Betreiben chirurgischer Werkzeuge.

Definiert wird die Drucklufterzeugung mit den Sicherheiten, den erforderlichen Drücken, der Druckluftaufbereitung und der genau definierten Druckluftqualität. Auch die Art der Druckluftverrohrung ist hier festgelegt.

Dentalluft für Behandlungsgeräte in zahnärztlichen Praxen, Kliniken und Dentallaboratorien muß ölfrei, keimarm und trocken sein.

Druckluft für Atemschutzgeräte ist in der DIN EN 12021 beschrieben. Diese wird in der Regel von Feuerwehren und Tauchern benötigt.

Außerdem sollte die Druckluft effizient und umweltschonend erzeugt werden. Die geeigneten Geräte und Steuerungen sowie die Montage werden den jeweiligen Erfordernissen angepaßt.

Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
PDF-Dokument erzeugen

Seite drucken